Wochen gegen Rassismus 2021

Wochen gegen Rassismus 2021

Wie kann es sein, dass in unserem Grundgesetz die Menschenrechte ganz oben auf unserer Werteskala stehen und diese Menschenrechte aber sogar staatlich missachtet werden?
Menschenrechte sind doch nicht verhandelbar!!
Wir möchten mit all diesen Menschen verschiedenster Herkunft zusammen in einem Land leben und wir möchten, dass jeder und jede hier im Land mit einem guten Gefühl und ohne Angst leben kann.

Offener Brief an Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, der EU-Hotspot Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist weitgehend zerstört, tausende Schutzsuchende sind obdachlos und ohne Versorgung. Es braucht einen konzertierten europäischen Rettungsplan, die sofortige Evakuierung der Flüchtlinge und die Aufnahme der Menschen in Deutschland und anderen europäischen Staaten. Jetzt!

Solidarität mit OMAS in Halle an der Saale

Sonnenschein, 36 Grad im Schatten, Samba-Rhythmen und jede Menge OMAS GEGEN RECHTS. Wir vier Osnabrücker*innen waren in Halle um unsere Solidarität mit den halleschen OMAS auszudrücken, die sich dort von dem Rechtsextremisten Sven Liebich allwöchentlich auf dem Marktplatz von Halle aufs Übelste beleidigen lassen müssen.

Black-Lives-Matter!

Black-Lives-Matter!

Es kamen ca. 1000 Menschen bei der 2. „Silence Demo“ gegen Rassismus in Osnabrück zusammen. Dabei waren auch 13 OMAS GEGEN RECHTS. Rassismus – ein Thema, dass auch uns OMAS immer wieder umtreibt und was aktueller zurzeit kaum sein kann angesichts der Menschenrechtsverletzungen in der ganzen Welt.

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus

Die Mobile Beratung Niedersachsen. Gegen Rechtsextremismus für Demokratie veröffentlicht in Zusammenarbeit mit einschlägigen Fachautor*innen und -expert*innen Themenflyer zu aktuellen rechtsextremen Erscheinungsformen in Niedersachsen. Die Flyer liefern Hintergrundinformationen und geben nützliche Tipps an die Hand, um selbst Handlungsfähig zu werden.